Tag 15 und 16 – Aus schwarz wird weiß und irgendwann rot…

In den letzten beiden Tagen wurde ordentlich beplankt. So langsam verschwindet das Schwarz hinter weißen Latten:

Hausbau Tag 15 + 16 006

Gerade noch schick in schwarz…

Hausbau Tag 15 + 16 007

… und hier schon weiß.

Hausbau Tag 15 + 16 010

Hausbau Tag 15 + 16 011

Hausbau Tag 15 + 16 012

Die weiße Farbe ist die Grundierung und wird der Farbe „Landröd“ weichen. Leider wurde die falsche Farbe angeliefert und die Bestellung der neuen Farbe wird noch etwas dauern. Das ist insofern problematisch, als dass wir das Wochenende zum Streichen eingeplant hatten, weil das Wetter gut werden soll. Außerdem kommen Anfang Oktober die Dachdecker und bis dahin sollten wir eigentlich den Giebel gestrichen haben. Das wird nun sehr knapp und wenn wir Pech haben, d.h. wenn das Wetter nicht mitspielt, ist das Gerüst weg, bevor wir die Giebelseiten streichen konnten… Dann wird es dieses Jahr nichts mehr und ich muss nächstes Jahr auf eigene Kosten noch einmal ein Gerüst stellen lassen.

Naja, das ist dann wohl die erste kleine Panne und da wir bisher so verwöhnt waren, komnmt es uns wie ein Riesending vor. Sicher geht alles glatt und wir kriegen noch dieses Jahr unser rotes Haus.

Innen wurde die Dampfsperre angebracht und die Installationsebene vorbereitet, denn nächste Woche kommen anscheinend die Elektriker. Da ich aber noch keinen Bauzeitenplan habe, ist das nur Spekulation. Irgendwann sollte dann auch noch die Sanitärbemusterung folgen – mein Bauvorhaben ist derzeit noch wie ein Überraschungsei 😉

Hausbau Tag 15 + 16 002

Hausbau Tag 15 + 16 003

Macht es gut, liebe Grüße – Eure Heike

Advertisements

7 Gedanken zu “Tag 15 und 16 – Aus schwarz wird weiß und irgendwann rot…

  1. Hallo Heike,

    das mit der Farbe ist natürlich ärgerlich. Andererseits gehen die Meinungen zum Thema sofort streichen ja weit auseinander. Klar, ist es praktisch, wenn man das Gerüst direkt nutzen kann. Andererseits ist es empfehlenswert ein Jahr zu warten bis sich alles richtig gesetzt hat. Und ein Gerüst ist zum Streichen zwar praktisch, aber nicht zwingend erforderlich. Wenn das Gerüst zu teuer ist, tut es zur not auch eine große Leiter. Die Maler meines Kollegen (Fjord-Haus) haben auch nur mit Leitern gearbeitet.

    Dazu kommt, wenn ihr jetzt direkt streicht, dass neben den Setzrissen (gerade bei dunklen Farben) noch dazu kommt, dass aktuell noch Baustelle ist. Das heißt also, dass zum einen noch eine Menge Dreck und Staub durch die Luft fliegt, was dann schön auf der frischen Farbe haftet und zum anderen ist es mehr als ärgerlich, wenn dann überall irgendwelche „Flecken“ sind, weil die Baujungs irgendwo rangekommen sind. Ist halt ne Baustelle 🙂

    Wir haben bisher noch nicht gestrichen. Geplant ist das für das nächste Frühjahr. Dann sind 2 Jahre um. Wenn ich sehe, was sich an der Fassade so alles an Dreck sammelt, weil unser Vorgarten noch viel aus lockerem Sand-Mutterboden-Gemisch besteht und noch nicht überall gepflaster und Rasen angelegt ist, bin ich ganz froh noch nicht gestrichen zu haben 🙂

    Aber ansonsten drücke ich dir trotzdem die Daumen, dass die Farbe rechtzeitig ankommt, falls du doch schon streichen willst.

    Liebe Grüße,
    Rico

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Heike,

    das sieht ja schon richtig toll aus 🙂

    Hätte man die Latten nicht auch Hochkant anbringen können? Ich denke nur, dass es so evtl. etwas schmutzanfälliger ist, oder?

    Ach und dann fällt mir noch ein.. könntest Du evtl., die Link-Verknüpfungen der Blogs, denen Du folgst so einstellen, dass sich ein neues Fenster öffnet??? Ich persönlich finde es nicht so doll, wenn ich dann immer zurück drücken muss.. ich geh ja meist mit Handy online… 🙂

    LG Corina

    Gefällt mir

    • Hallo Corina,

      Heike wird dir sicher auch noch dazu antworten, aber ich antworte trotzdem 🙂

      Bei Akost gibt es grundsätzlich zwei Haustypen. Die Boreal-Serie (eher klassisch norwegisch „verspielt“) und die Fjord-Serie (eher schlicht, modern, viel Glas, eher typisch deutscher Baustil). Bei den Fjord-Häusern ist die Verplankung hochkant. Die Boreal sind quer. Ob man das „problemlos“ drehen kann, kann ich nicht sagen. Wobei mir persönlich die Optik horizontal viel besser gefällt. Und ich denke so viel Dreckanfälliger ist das auch nicht. Die obere Kante jedes Brettes ist angeschrägt. Da bleibt nicht so viel liegen und Wind und Regen helfen auch ein wenig beim sauber halten 🙂 Was ich in meinem Post zum Thema „viel Dreck auf der Fassade“ meinte, war nicht nur im Spalt, sondern vor allem auf den Brettern. Das sieht man dann erst richtig, wenn man mal mit dem Schlauch drüber geht und prötzlich braunes Wasser die Wand runter läuft 🙂 Aber wie gesagt, das liegt bei mir daran, dass ich vor dem Haus noch große Erdberge habe, die immer mal „wachsen“ und „schrumpfen“. Da wird also immer schön Dreck aufgewirbelt 🙂

      Liebe Grüße,
      Rico

      Gefällt mir

    • Liebe Corina,

      auf die Frage mit den Latten hat Rico Dir ja schon geantwortet – besser hätte ich es auch nicht gekonnt. Danke Rico, Du bist einfach immer für konstruktive Kommentare gut! Wegen der Verlinkung der Blogs – das werde ich mir mal ansehen und wenn ich kann auch ändern, nur nicht so bald, denn hier häufen sich gerade wieder die Aufträge 😉 Liebe Grüße und Danke fürs Mitlesen – Heike

      Gefällt mir

  3. Uih das sieht ja nun schon immer mehr aus wie ein richtiges Haus, sehr schoen! Ich wollte die Bretter auch am liebsten horizontal, man sieht das ja auch bei den amerikanischen Haeusern, aber mein Mann war da skeptisch wegen Regenwasser. So ganz in schwarz fand ich dein Haus uebrigens auch toll, wir wollten unseres zuerst auch schwarz streichen.
    Ich drueck dir fest die Daumen, dass die Farbe noch rechtzeitig kommt.Lg die Karo

    Gefällt 1 Person

  4. Lass es bloß sein, schon jetzt zu streichen – du musst dann nächstes Jahr nochmal ran! Warum hat dir Akost das nicht ausgeredet – oder wollen die dir doppelt Farbe verkaufen? Das Haus setzt sich noch enorm, und du wirst auch fette Risse im inneren des Hauses bekommen, so ein Holzhaus ist immer mit etwas Arbeit verbunden. Insofern mach dir nicht mehr, als nötig!

    Und habe immer einen Blick darauf, was der Elektriker so macht, habe leider keine guten Erfahrungen mit denen gemacht. Alles mögliche wurde fehlerhaft oder schlampig gemacht.

    Weiterhin gutes Gellingen!

    Jan

    Gefällt mir

    • Hallo Jan,

      schön, dass noch jemand meiner Meinung zum Thema Streichen ist 🙂 Herr Schöbel – unser Verkäufer – hat uns auch davon abgeraten gleich zu streichen. Leider hat hier scheinbar bei Akost jeder seine eigene Meinung.

      Welchen Elektriker hattet ihr denn und was genau wurde da fehlerhaft und/oder schampig ausgeführt? Wir hatten die Herrn Nawrotzki Junior und konnten da eigentlich nichts fehlerhaftes finden. Waren sehr zufrieden mit ihm. Und mein befreundeter Elektriker hat auch nur beim Verteiler einen „Kritikpunkt“ gefunden. Ist nix falsch, nur eher eine Glaubensfrage. Bei uns wurde ein dreipoliger FI verbaut und mein Kumpel sagte, er verbaut lieber drei einzelne, einpolige FIs. Im Fehlerfall ist dann weniger abgeschaltet und die Fehlersuche ist auch einfacher. Aber wie gesagt, das ist eher eine Glaubensfrage.

      Gruß, Rico

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s