Tag 40 und 41 – Abschied, die vierte…

Am Wochenende haben meine Mutter und ihre Freundin Georgia wieder eifrig gepinselt. Es fehlte noch der zweite Anstrich der Fenster an der Ostseite. Das war nicht hoch und gut mit der Leiter zu machen. Heute haben meine Eltern und mein Schwager OSB-Platten zugeschnitten und auf den Dachboden befördert. Da oben liegen die Lüftungsrohre frei und da meine Kinder sich sicher mal nach ganz oben verdrücken möchten (darum habe ich oben auch Steckdosen und Fenster), werden wir über die Rohre ein Podest aus OSB-Platten bauen, damit niemand drauftritt. Im nächsten Jahr werden wir den Dachboden dämmen, damit man im Sommer nicht schmilzt und im Winter nicht einfriert.

Ich hatte frei, weil ich Zuhause noch einiges vorzubereiten hatte und weil ich meinen Sohn zum Fußball begleitet habe (leider wieder verloren – da ist Aufbauarbeit nötig…) Ich fahre morgen mit meiner 6. Klasse für fünf Tage auf Klassenfahrt und habe gewaschen und gebügelt und da meine Eltern für die nächsten Tagen hier einziehen, auch das Haus ein wenig auf Vordermann gebracht. Im Moment bleibt hier alles liegen, überall stehen schon Kisten und so richtig motiviert, hier sauberzumachen bin ich nicht mehr. Unser Haus steht eben einfach schon 5 Kilometer weiter. Max und ich haben auch noch Fugenfüller und Spachtelwerkzeug gekauft, damit meine Mutter und Georgia (was würde ich ohne sie tun???) oben schon mal spachteln können.

Gestern Abend haben wir – wie sollte es anders sein – wieder einmal den Grill angeschmissen. Wahrscheinlich das letzte Mal in diesem Jahr, aber schließlich müssen wir schon wieder ein Team verabschieden, denn René und Daniel sind Mittwoch fertig und verlassen uns. Da musste also noch ein Grillabend sein.

Nächste Woche kommt Herr Dalle, der Bauleiter, und macht schon einmal eine Vorabnahme, damit wir anfangen können zu spachteln. Außerdem macht er das Aufmaß für die Treppe und begutachtet meine gewölbte Latte an der Vorderfassade. Außerdem wird der Blower-Door-Test durchgeführt – schade, dass ich nicht dabei sein kann…

Jetzt aber wieder ein paar Bilder der letzten beiden Tage:

Hausbau Tag 40 und 41 002

Hausbau Tag 40 und 41 001

Die Rohre werden mit einem Podest verkleidet und bilden dann irgendwann einmal eine Sitzfläche für Matratze oder Fatboy

:

Hausbau Tag 40 und 41 003

Hausbau Tag 40 und 41 006

Im Flur im OG ist ein Lüftungsrohr sichtbar und wird von René noch verkleidet. Das bleibt eben nicht aus…

Hausbau Tag 40 und 41 010

Der obere Flur ist sehr geräumig, aber der Lichtschalter (oder war das eine Steckdose?) mitten in der Wand ist mir ein Rätsel… Was habe ich mir da gedacht???

Hausbau Tag 40 und 41 009

Die Harry-Potter-Kammer…

Hausbau Tag 40 und 41 007

Vorrichtung für WC im OG

Hausbau Tag 40 und 41 008

„Dusche“

Hausbau Tag 40 und 41 015

Gäste-WC

Hausbau Tag 40 und 41 014

René hat heute mit der Schiebetür zu meinem Arbeitszimmer angefangen…

Hausbau Tag 40 und 41 016

… und meine Kinder mit der Dekoration unserer Küche

Ich melde mich am Freitag wieder – das wird ein laaaanger Post 😉

Bis dann, Eure Heike

Advertisements

Tag 36 bis 39 – Die inneren Werte zählen

Klar, von außen ist unser Haus wunderschön aber wir wissen ja alle, dass man sich von Äußerlichkeiten nicht blenden lassen soll… Seit Dienstag sind René und Daniel wieder da und arbeiten im Inneren des Hauses weiter. Oben sind alle Wände mit Rigipgsplatten beplankt und auch unten wird es immer weißer.

Hausbau Tag 36 bis 39 001

Hausbau Tag 36 bis 39 002

Hausbau Tag 36 bis 39 010

Der Boden oben muss noch mit Trockenestrichplatten belegt werden. Nächste Woche bin ich im Landschulheim mit meiner Klasse, aber meine Familie hat schon einen Spachtelplan ausgearbeitet. Übernächste Woche habe ich eine Woche Herbstferien, dann kann ich auch wieder mit anpacken.

Morgen folgen weitere Bilder aus dem Inneren unseres Hauses – bis dann,

Heike

Tag 34 und 35 – Heizung und Estrich

Heute stelle ich nur ein paar Bilder ein, die die Tage 34 und 35 dokumentieren sollen. Am vergangenen Mittwoch kamen Herr Preller und sein Mitarbeiter wieder und haben die Schläuche für die Fußbodenheizung verlegt, bevor die Estrichbauer sie am Freitag wieder zugegossen haben. Danach war Ruhe auf der Baustelle und zwar bis einschließlich heute. Morgen kommen René und Daniel wieder und beenden den Innenausbau. Wahrscheinlich verlassen auch sie uns nächste Woche. Wieder ein Abschied… Am liebsten würde ich alle, die am Haus gebaut haben, irgendwann noch einmal einladen.

Aber jetzt ein paar Bilder zur guten Nacht:

image

image

Nicht die beste Qualität – mit dem Handy durch die Terrassentür…

image

image

Die Farbe leuchtet in der Abendsonne – nach wie vor bin ich begeistert von Landröd (Danke für den entscheidenden Wink, Herr Wimmer!)

Tag 33 – Das Gerüst ist weg

.Das war eine Überraschung, als ich heute in die Straße fuhr und unser Haus so in voller Pracht und ohne Gerüst zu sehen bekam.  Die Freude war groß – zunächst… Denn dann sah ich eine Unregelmässigkeit in der Fassade, die mit Gerüst nicht zu sehen war. Mir fiel sofort als ich aus dem Auto stieg auf, dass sich links oben neben dem linken OG-Fenster eine Latte merkwürdig gebogen hatte und der Abstand der Latten nicht regelmässig war. Auch die anwesenden Handwerker stimmten mir zu:

Hausbau Tag 33 001

Ziemlich mittig auf dem Bild ist die gebogene Latte zu sehen

Hausbau Tag 33 008

Hier sieht man es noch besser: Vom Fenstersims des linken Fensters ist es die sechste Latte Richtung Ortgang

Natürlich gibt es bei Holzhäusern Unregelmässigkeiten und dass Holz arbeitet ist klar. Nur finde ich das hier sehr unschön, weil auch direkt an der Vorderseite und ich gehe nicht davon aus, dass es irgendwie behoben werden kann, denn dann müsste der komplette Ortgang wieder abgenommen werden… Woran es liegen könnte wissen wir auch nicht, wahrscheinlich war die Latte schon bei Lieferung irgendwie nicht ganz okay.

Innen ist das EG nun fertig für die Verlegung der Fußbodenheizung  – die Installateure waren heute Abend schon da – und im OG sind die ersten Gipsplatten an den Wänden und das Spachteln rückt näher.

Hausbau Tag 33 002

Das Lüftungssystem hängt im HWR an Ort und Stelle

Hausbau Tag 33 003

Das EG ist mit einer doppelten Lage Wärmedämmung ausgestattet, darauf kommt morgen eine Folie und darauf dann die Heizschleifen der Fußbodenheizung.

Hausbau Tag 33 004

Hier noch ein paar Bilder von Bernd ohne Gerüst bei trübem Herbstwetter:

Hausbau Tag 33 006

Hausbau Tag 33 007

Hausbau Tag 33 010

Heute habe ich übrigens die Küche bestellt – sie ist nun doch nicht grau, sondern weiß… Aber ich habe ein gutes Gefühl und denke, dass sie besser in unser Haus passt.

Bis bald – Eure Heike

Tag 31 – Dieses war der zweite Streich!

Aber der dritte folgt nicht sogleich, sondern hoffentlich erst in 8 bis 10 Jahren… Nach insgesamt sechs Streichtagen mit 3 bis 4 Anstreichern ist unser Haus gestrichen! Gestern und heute haben wir den Ortgang und die Windbretter gestrichen, außerdem haben die Fassadenbretter und die Fenster den zweiten Anstrich bekommen. Wir haben für unseren Bernd 4×10 Liter rote Farbe und 2×10 Liter weiße Farbe bestellt. Die Farbe reichte wunderbar, wir haben sogar noch einiges übrig. Morgen sichte ich mal, was noch da ist und schreibe, wieviel wir genau gebraucht haben. Ich habe es ja schon einmal gesagt, die Farbe ist nicht billig (20 €/l), aber es macht Spaß mit ihr zu streichen. Außerdem ist das Leuchten des Hauses nur unwesentlich intensiver als das meiner Augen, wenn ich unser Werk betrachte. Wollt ihr mal sehen? Das Haus meine ich…Haubau Tag 31 006

Haubau Tag 31 007

Haubau Tag 31 008

Haubau Tag 31 011

Weil morgen das Gerüst abgebaut wird (Danke an die Firma Akost, die das Gerüst noch ein paar Tage länger hat stehen lassen, damit wir fertig streichen können!), habe wir alles, was nicht mit der Leiter erreichbar ist gefühlte 10 000 Mal gecheckt und immer wieder Stellen zum Ausbessern gefunden. Am Ende waren wir zu dritt mir kleinen, schmalen Künsterpinseln auf dem Gerüst unterwegs und haben immer wieder kleine Unregelmässigkeiten gefunden. Unser Nachbar hat sein Haus vom Maler streichen lassen und ist gar nicht zufrieden. Ich glaube so detailverliebt und pingelig wie wir ist ein Maler nicht unterwegs.

Im Inneren des Hauses haben René und Daniel damit begonnen, den Boden mit zwei Lagen (!) Styropor auszulegen – Bilder folgen. Das dient unter anderem dazu, dass die Wärme der Fußbodenheizung nicht nach unten in die Bodenplatte sinkt, sondern schön nach oben zu unseren Füßen steigt. Die Räume sind nun schon gut zu erkennen und es kommt mir nicht mehr ganz so klein vor:

Haubau Tag 31 003

Wohnraum (vom Arbeitszimmer aus)

Haubau Tag 31 004

Wohnzimmer mit Blick ins Arbeitszimmer

Haubau Tag 31 005

Kinderzimmer im OG

Haubau Tag 31 009

Und Kinderzimmer vom Gerüst aus – den Blick werden wir so lange nicht mehr haben

Das Wetter war, wie letztes Wochenende auch, einfach toll und super zum Streichen. Hinter dem Haus ist unser Basislager, noch können wir gut draußen sitzen, auch wenn die Kleidung dicker wird. Ein bisschen Angst hatten wir, dass das Maisfeld hinter dem Haus abgeerntet werden würde. Der Staub, den der Mähdrescher aufgewirbelt hätte. wäre der Gau für unser Streichprojekt gewesen. Aber alles blieb ruhig, das Maisfeld und die Anstreicher.

Haubau Tag 31 012

Nächstes Wochenende ist Zwangspause – der Estrich kommt am Donnerstag und bis Montag ist dann das Betreten verboten. Nicht so schlimm, denn das Leben neben Bernd geht weiter und ich habe die ersten Klassenarbeiten zu korrigieren. Außerdem sollte ich langsam die Küche bestellen…

Genießt den Abend und kommt gut in die neue Woche – Eure Heike

Tag 26 und 27 – Das Dach ist gedeckt!

Heute mussten wir uns schon wieder von zwei tollen Akost-Jungs verabschieden… Danke, Arni und Dirk – ihr wart spitzenklasse! Nur über Euren Musikgeschmack müssen wir nochmal reden…  😉

Bevor sie uns verlassen haben, haben sie aber noch unser Dach eingedeckt und Bilder gemacht, als ich auf dem Weg in die Schule war:

142

143

Als ich dann gegen halb 12 auf die Baustelle kam, war Dirk auf der Ostseite beschäftigt und Arni auf der Westseite schon fast fertig:

Dacheindeckung 004

Dacheindeckung 003

Das war echt ratz-fatz und in dem Tempo ging es auch weiter, denn als ich um halb vier nochmal vorbeikam, war mein Häuschen über und über mit schönen, ziegelroten Dachpfannen gedeckt und die Dachdecker machten sich auf den Heimweg.

Dacheindeckung 017

Dacheindeckung 020

Mittlerweile bewege ich mich schon sicherer auf dem Gerüst und habe es geschafft, diese Bilder zu machen:

155

145

149

148Trotzdem traue ich mich nicht an das Streichens des Ortgangs heran. Dirk wollte gestern die Windbretter streichen, aber es hat so geschüttet, dass daran nicht zu denken war. Aber ich habe einen guten Bekannten, der Gerüstbauer ist und sich mit diesen Höhen auskennt – kurze Nachricht und schon ist alles gebongt: er kommt am Wochenende und hilft uns! Hausbau ist eben echt Teamarbeit.

In den letzten Tagen habe ich aber auch gemerkt, wie anstrengend das Hin und Her und das Organisieren neben dem Beruf ist. Ich habe eine volle Stelle und bin ziemlich eingespannt, leider merke ich aber, wie viele Dinge gerade liegen bleiben, die eigentlich längst hätten erledigt werden müssen. Mir fehlt nur eben manchmal schlicht die Energie, das nach Schule und Baustelle noch zu schaffen. Sicher wird es noch schlimmer und ich muss lernen, Dinge auch mal liegen zu lassen. Heute muss ich unbedingt bügeln, damit wir alle morgens ohne Stress einfach nur in den Kleiderschrank greifen und nicht das ganze Haus nach einer Hose durchsuchen müssen. Und jetzt muss ich schon wieder los, meine Tochter vom Konfirmandenunterricht abholen. Der ist nämlich schon in unserer neuen Gemeinde und nicht per Fahrrad zu erreichen.

Also, macht es gut, Eure Heike

PS. Arni und Dirk, ich hoffe, Ihr seid gut Zuhause angekommen!

Tag 25 – Der schönste Giebel der Straße

… ist natürlich unserer! Heute haben Arni und Dirk das Norwegerkreuz und den Ortgang an der Straßenseite angebracht. Das ist tatsächlich das i-Tüpfelchen und macht das Haus noch hübscher.

Hausbau Tag 25 001

Hausbau Tag 25 003

Hausbau Tag 25 006

Ich war am Wochenende schon ziemlich mutig und habe mich auf das obere Gerüst gewagt, musste ja sein. Der Giebel brauchte seine Farbe. Jetzt sieht das ganze aber nochmal höher aus. Die Bretter des Ortgangs müssen morgen oder je nach Wetter übermorgen den ersten Anstrich bekommen. Aber sicher wird auch das klappen und ich traue mich noch eine Stufe höher. Mittwoch kommen die Dachziegel (nicht wie geplant morgen, aber das hat die Spedition verbockt) und die Dachdecker wollen bis Mittwoch Abend fertig sein. Zum Glück wird erst am nächsten Montag abgerüstet und wir können das Wochenende noch für den zweiten Anstrich nutzen.

Außerdem sind heute auch die Dachrinnen angebracht worden:

Hausbau Tag 25 002

Als ich heute Abend zur Baustelle gefahren bin, kamen auch René und Daniel an. Morgen machen die beiden mit dem Innenausbau weiter.

Das war’s für heute – ich wünsche Euch eine gute Nacht!