Tag 11 und 12 – Die Augen des Hauses

In strömendem Regen erreichte uns gestern der LKW aus Norwegen und brachte die bisher schönste Lieferung – unsere Fenster! Ich bin ganz verliebt in die schönen Sprossen und finde, dass es unserem Haus tatsächlich so etwas wie Augen gibt:

004

003

009

008

010

Uwe schultert unsere Giebelkreuze

Heute waren dann fast alle Fenster eingebaut und das Innenausbau-Team hat angefangen, die Dämmung im Obergeschoß anzubringen und mit der Lüftung weitergemacht. Ich war sehr positiv überrascht, als ich gesehen habe, dass alle Fenster im OG eine Kindersicherung haben und die EG-Fenster abschließbar sind.

014

Norwegische Fenster sind anders als unsere: wenn der Fenstergriff auf  90 Grad steht, wird es gekippt. Unsere „Kippstellung“ bedeutet, dass das Fenster ganz geöffnet wird.

019

020

Unsere Terrassentür finde ich besonders schön

021

Die Sprossen sind übrigens abnehmbar – Putzen ist also kein Problem

018

026

Mein kleines Küchenfenster, das ich ziemlich spontan noch nachträglich bestellt habe

027

Das große Esszimmerfenster ist wunderschön, vor allem, wenn die Abendsonne hereinscheint

Einer unserer Nachbarn war heute auf der Baustelle und hat mir erzählt, dass auf dem übernächsten Grundstück ein Mehrfamilienhaus mit zwei Vollgeschossen und einem Penthaus gebaut werden soll. Das passt so gar nicht in das Wohngebiet und ich wundere mich ein wenig, dass das zulässig sein soll. Da werde ich am Dienstag Abend wohl mal die Ortschaftsratssitzung besuchen…