Wasser marsch!

Die Tiefbaufirma, die mit dem örtlichen Wasserversorger zusammenarbeitet hat mir gestern den Wasserzählerscht eingegraben und die Badenova hat uns an das Wassernetz angeschlossen:

005034Für die Absperrung sind meine Kinder verantwortlich, sozusagen ihre erste Bautätigkeit:

029030

035

Wann geht es hier endlich los???

Die Küche habe ich auch noch einmal überarbeitet, soll mal so aussehen:

012

Im Bauamt hingegen geht es nicht voran… Ich habe am Donnerstag noch einmal angerufen, wie letzte Woche mit der Vertretung von Herrn M. besprochen, und die Dame hat meinen Antrag noch nicht einmal gesehen. Erst während des Telefonats hat sie ihn in den Unterlagen gefunden und meinte, dass sie mir nicht versprechen könne, dass die Genehmigung bis 30.6. machbar sei, da sie noch 30 Anträge vor meinem bearbeiten muss. Na prima! Also hab ich mal ausgepackt: Kündigung vom Vermieter erwähnt, Doppelbelastung durch Zurückzahlung des Darlehens und Miete, etc.. Frau G. blieb unbeeindruckt (klar, das hört die wahrscheinlich öfter). Aber ganz ehrlich, was kann denn daran so schwer sein? Stempel drauf und ab die Post, oder? Ich werd noch irre hier!

Genießt das schöne Wochenende, ich mach mich an die Berge von Klassenarbeiten, die hier liegen. Die müssen schnell weg, denn die Baugenehmigung kommt bestimmt nächste Woche – meinen Optimismus lasse ich mir nicht nehmen 😉

Advertisements

Update-Update

Hier das versprochene Bauantrag-Update-Update: Die Vertretung von Herrn M. im Bauamt war sehr nett und hilfsbereit und von ihm weiß ich nun, dass die Verwaltungsarbeit abgeschlossen ist und alle gehört wurden. Niemand hat etwas dagegen, es gab keine Einwände und so kann der Bauantrag nun in die Technikabteilung weitergegeben werden. In ca. 10 Tagen soll ich mal Frau G. anrufen, die dort wiederum für mein Dorf zuständig ist und mich erneut erkundigen… Ich nehme an, dass dort dann nur noch entschieden wird, ob die Genehmigung tatsächlich erteilt wird, also sollte das doch nur noch ein rein formeller Akt sein.

Nun gut. Zwischenzeitlich habe ich aber den Wasserzählerschacht bestellt, den Tiefbauer, der mein Grundstück an das städtische Wassernetzt anschließt, gebeten, ihn mir auch einzubuddeln und mich um den Baustromkasten gekümmert. Der soll inklusive Anschluss und Abbau für fünf Monate 500 € kosten. Ich habe leider gar keine Vorstellung davon, was sowas kostet, aber von den beiden bisher eingeholten Angeboten ist das das günstigere. Mal sehen, bei ein paar Elektrikern frage ich noch an. Außerdem kamen gestern meine Badezimmerfliesen. Da hatte ich  ehrlich gesagt ein wenig mulmiges Gefühl, weil ich die Fliesen über ebay bei einem polnischen Fliesenhändler bestellt habe. Aber es lief alles super, Fliesen sind toll und wurden bis in die Waschküche meiner Eltern transportiert.

Außerdem, in der Hoffnung, dass ich dazu bald gar keine Zeit mehr haben werde, war ich heute beim Friseur 😉 Liebe Frau G, ich bin bereit!

Macht es gut – Eure Heike

Update Bauantrag

Heute habe ich beim Bauamt angerufen und wollte Herrn M. nach unserer Baugenehmigung fragen. Und was war? Herr M. macht Urlaub und kommt, wie Herr Joppa, auch erst am 25. Juni, also nächsten Donnerstag zurück. Nun rattert es bei mir im Getriebe: Wenn er erst am Donnerstag zurückkommt und am Dienstag, 30.6. „die Frist abläuft“, dann ist meine Baugenehmigung bestimmt schon fertig… Seine Vertretung ist aber auch nicht mehr zu sprechen gewesen, denn um 14 Uhr war die Telefonsprechzeit schon vorbei. Aber morgen früh krieg ich Euch! Update-Update folgt 😉

Die Baugenehmigung…

ist noch nicht da. Aber mein Bauleiter, der Herr Joppa, ist auch noch bis 25. Juni in Urlaub, also mache ich mir keinen Stress.

Immerhin hat sich heute der Elektriker gemeldet und hat mich darauf hingewiesen, dass der Baustromkasten, wenn ich ihn über ihn beziehe, viel zu teuer wird, denn er sitzt ja in Berlin! Das finde ich echt bemerkenswert und sehr freundlich, hätte er ja nicht sagen müssen. Also mache ich mich jetzt auf die Suche nach einem ortsansässigen Elektriker und beantrage Baustrom und Kasten hier vor Ort.

Der Tiefbauer, der meinen Wasserzählerschacht an das Wassernetz anschließt, hat mich neulich auch schon angerufen. Die kommen irgendwann in den nächsten Wochen, also muss ich den Zählerschacht bestellen, liefern lassen und lieb darum bitten, dass die Firma ihn mir auch einbuddelt. Nebenbei habe ich natürlich erwähnt, dass mein Vater und sein Vater sich gut kennen, schon oft zusammengearbeitet haben, und, und, und… Wie wichtig Beziehungen sein können, merke ich zur Zeit häufig. Blöd nur, dass meine Nachbarin P. vom Bauamt nicht für mein Dorf zuständig ist und wir keinerlei Beziehung zu ihrem Kollegen Herrn M. haben…

Dafür freu ich mich aber für meine zukünftigen Nachbarn, die schon fleißig am Bauen sind und dass der Weg hinter meinem Grundstück nun sauber gekiest ist. Das wird super! Mein geistiges Auge ist schon ganz müde vom vielen Vorstellen 😉

161

162

163

Der kleine Bauherr

Bis bald, Eure Heike

Visualisieren kann ich!

Prima, ich bin mir sicher, dass heute meine Baugenehmigung in der Post gewesen wäre. Ganz sicher! Und jetzt streikt die Post! Oh Mann, was denn noch??? Heute vor drei Monaten habe ich die blauen Mappen persönlich im Bauamt abgegeben. Laut Eingangsschreiben soll der Bauantrag bis voraussichtlich 30.6. bearbeitet und genehmigt sein. Sollte es etwa noch länger dauern? Also bestelle ich Fliesen, muss ja auch sein. Denn mein Bad nimmt langsam Formen an – jaaa! Die Duschwände werden mit historischen Fliesen gestaltet:

image-7Auf einem meiner norwegischen Lieblingsblogs habe ich das hier gefunden, genau meine Fliesen! So soll es aussehen, nur eben in der Dusche:

Auf den Boden kommt Feuchtraumlaminat, Eiche weiß:

0_2276_img

Der Rest bleibt weiß. Ich möchte die Wände nur verputzen bzw. streichen und tendiere zu Kalkfarbe. Die ist feuchtigkeitsbindend und schimmelhemmend, außerdem reinigt sie die Luft und hat keine bedenklichen Inhaltsstoffe. Langsam sehe ich es vor mir, ich weiß auch nicht, warum es mir beim Bad so schwergefallen ist. Alle anderen Räume sind irgendwie klar und längst visualisiert.

Dann hoffe ich einfach, dass der Streik bald beendet ist, denn irgendwo da draußen, in den vielen gelben Kästen, die heute nicht ausgeliefert worden sind, liegt sie: meine Baugenehmigung!

Blogspot mag mich nicht…

Heute ist mir schon zum wiederholten Mal ein Kommentar, den ich unter einen Blogspot-Eintrag setzen wollte mit „anonym“ unterzeichnet und nicht verschickt worden. Wie ärgerlich, denn ich wollte doch so gerne einen Eintrag kommentieren.

Liebe Ingeborg, heute wollte ich Dir schreiben, dass mir neulich genau dasselbe passiert ist. Da ich gerade meine Energie für andere Dinge einsetzen möchte, habe ich einfach resigniert und alles gelöscht. Geärgert habe ich mich nur ein bisschen… Freu Dich über Euer tolles Haus und dass Ihr bestimmt bald einziehen könnt!

Liebe Grüße, Heike

WANTED! Baugenehmigung…

Wenn schon die zukünftigen Nachbarn einem zurufen, dass es jetzt langsam losgehen könnte, dann wird es echt Zeit! Es ist Juni und ich würde so gerne loslegen! Aber bis 30.6. (wenn es denn tatsächlich so lange dauert) sind es noch vier Wochen. Also machen wir Dinge, für die wir bald keine Zeit mehr haben werden: Ausstellungen, Freunde besuchen,… Und ein paar Dinge auf der „Haus-to-do-Liste“ erledigen: Boden bestellt, Küche endgültig ausgesucht, Lampen für die Küchentheke und Fenster als Raumteiler gekauft:

184

Zwei davon kommen über die Theke in der Küche. Gefunden habe ich sie bei http://www.little-white-cottage.de

178

182

Das Fenster habe ich bei ebay ersteigert und wenn es geht, würde ich es gerne als Raumteiler zwischen Küche und Wohnzimmer verwenden. Ich muss es noch aufbereiten, aber schon nach dem ersten Putzen finde ich es klasse, vor allem wenn die Sonne durchscheint und blaue und rote Lichtspiele auf den Boden malt. Leider ist beim Transport die mittlere Glasscheibe zerbrochen, aber meine praktisch veranlagte Tochter meinte, dass es so als Durchreiche genutzt werden kann. Nur kein Schritt zuviel 😉