Küchenplanung

Gestern haben wir mächtig Mut bewiesen und sind zu Ikea gefahren. Ich konnte auf meinem Rechner den Küchenplaner nicht installieren und so blieb mir nichts anderes übrig, als mich an einem Nachweihnachtssamstag in die blau-gelbe Hölle  zu begeben… Aber es hat sich gelohnt, denn ich weiß nun, dass es eine Bodbyn-Küche in weiß wird (obwohl ich grau auch toll finde…), mit einer Vollholz-Arbeitsplatte und einer Theke, an der wir frühstücken oder snacken können. Auch ein Gläschen Wein oder Sekt mit meinen Freundinnen kann ich mir da gut vorstellen 😉 Ich möchte keine Oberschränke und brauche darum genügend Platz in den Unterschränken. An die Wände kommen nur offene Regale. Über die Theke hänge ich zwei Deckenlampen, sonst kommen nur Spots in die Decke.

Vor allem aber weiß ich jetzt, wieviel Geld ich für die Küche veranschlagen muss. Ist ja nicht meine erste Ikea-Küche, aber die letzte ist schon ein paar Jahre her.

Immer noch unklar ist übrigens, ob ich die 12 000 € von der Bank bekomme. „Ganz sicher vor Weihnachten“ hieß es bei der Bank… Auch die bereits zugesagten Darlehen sind immer noch nicht verfügbar. Meine beiden Finanzierungsberater haben einen Urlaubstag damit verbracht, die zuständigen bei der DSL zu erreichen, aber wie so oft vergeblich.Tja und nun weiß ich noch immer nichts und hier liegen unbezahlte Rechnungen von Notar und Grundstücksmakler. Ich hoffe nun also, dass ich morgen etwas höre – wie gehabt. Wenn ich eines gelernt habe, dann Geduld und Zuversicht zu haben.

Vielleicht morgen mehr – gute Nacht, Eure Heike

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s