Theorie und Praxis

So, wie geht es denn nun weiter? Ich habe Herrn Wimmer noch am selben Tag kontaktiert und ihm gesagt, dass ich das Schreiben ratz-fatz einscanne und an ihn und an Frau Hendes im Büro in Rostock maile. Das ist die Theorie… In der Praxis streikt die Post noch immer und im Baubüro war heute niemand – Personalausflug. Also werde ich Montag mal dort vorsprechen und sie bitten, mir das Schreiben noch einmal rauszulassen, damit es am Montag noch bei Akost ist. Denn, wenn alles gut geht, habe ich schon nächste Woche einen Termin mit dem Bauleiter auf unserem Grundstück.

Der Entwässerungsantrag des Abwasserzweckverbandes liegt schon bei mir auf dem Tisch, die haben immerhin schon Bescheid bekommen, dass der Bauantrag genehmigt ist. Und so langsam kommen auch wieder Rechnungen – die badenova möchte das Geld für den Anschluss des Wasserzählerschachts.

Und dann ist hier noch die Mail von Judith, die bei einer TV-Produktionsfirma arbeitet und durch meinen Blog auf mein Bauvorhaben aufmerksam geworden ist. Darüber grüble ich gerade noch nach… Meine Kinder und fast alle, denen ich es erzählt habe, finden es klasse. Aber ich weiß noch nicht so recht. Ich bin doch immer die, die die Fotos macht, damit ich selbst auf keinem zu sehen bin…. Und jetzt Fernsehen? Harte Nuss… Ich frage auf jeden Fall mal nach, wie das Ganze überhaupt aussehen soll. Was meint Ihr?

Liebe Grüße, Heike

Advertisements

3 Gedanken zu “Theorie und Praxis

  1. Liebe Heike,
    welche Produktionsgesellschaft und für welchen Sender? Das ist am Ende wahrscheinlich das entscheidende Kriterium! Ich habe beruflich häufiger damit zu tun und kann Dir insofern sicher einiges dazu erzählen, aber nicht hier auf dem Blog:-).

    LG Bea

    Gefällt mir

  2. Hallo Heike,
    erstmal Glückwünsche – es geht so richtig voran. Ich sag Dir, wenn der Bagger auf dem Grundstück steht, wirst Du an die Zeit zurück denken und es wird Dir unglaublich surreal vorkommen… Und dieses erhabene Gefühl kann Dir niemand mehr nehmen. Aber es wird nicht weniger stressig. Ups – das wollte ich doch gar nicht verraten :-O

    PS: Fernsehproduzenten geht es immer um Bilder, die bewegen. Wie sie das schaffen ist – ehrlich gesagt – scheiss egal. Das ist das Prinzip nach dem quasi alle Produktionen im Privatfernsehen funktionieren. Die Gefahr, dass man selbst nicht soooo gut dabei weg kommt, ist ziemlich gross…

    Viel Spaß weiterhin!
    Jacki & Daniel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s