Freud und Leid…

Freude über die fast fertig gestellte Bodenplatte und die gute Arbeit von Lars und Karsten und natürlich der Firma Preller, die heute morgen die Flächenkollektoren im Boden hinter dem Haus verlegt hat:

010 (3)

Maxi sitzt schon im Esszimmer

014 (2)

Und steht auf der Baggerschaufel

006 (2)

009 (3)Und Leid? Na ja, nur ein bisschen… Ich habe nämlich heute erfahren, dass mit dem Haus erst am 31.8. begonnen wird… Das ist schade, denn so schaffen wir es nicht mehr bis Weihnachten oder zumindest wird es sehr sehr eng. Bin eigentlich flexibel, aber da ich ab Januar mein Darlehen zurückzahlen muss, wird es schon ein bisschen haarig zusätzlich zur Miete.

Mal sehen, vielleicht klappt ja alles wie am Schnürchen und wir kriegen es doch irgendwie hin. Morgen wird die Bodenplatte gegossen und ich muss noch das Hufeisen bereitlegen, das unter der späteren Türschwelle versenkt wird.

Bis morgen dann, Eure Heike

Advertisements

5 Gedanken zu “Freud und Leid…

  1. Hallo Heike,

    Bei uns war es damals ein ähnlicher Zeitplan. Als wie die Baugenehmigung hatten, hieß es, dass es ca. 7 Wochen dauert bis die Hauslieferung da ist. Wobei unsere Bodenplatte erst kurz vorher gegossen wurde. Das ging ja bei euch richtig schnell. Das Holz wird ja vermutlich erst mit Erteilung der Baugenehmigung bestellt und das dauert natürlich alles ein bisschen. Zumal ja auch noch die Ferienzeit dazu kommt. Bei uns kam vor 2 Jahren das Holz am 7.10. Anfang Januar waren Maler und Fliesenleger drin und am 25.1. sind wir umgezogen. Wenn ihr also ganz, ganz großes Glück habt, könnte es vielleicht noch bis Weihnachten klappen. Ich drücke euch auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

    Liebe Grüße, Rico

    Gefällt mir

    • Hallo Rico, das baut mich dann doch wieder auf! Danke. Ich soll Dich übrigens auch von Lars grüßen und Dir ausrichten, dass er gerne mal auf ein Bier oder einen Glühwein vorbeikommt 😉
      Liebe Grüße, Heike

      Gefällt mir

      • Haha… Danke.
        Ja, der arme Lars und Uwe mussten am kältesten Tag überhaupt unser Garagentor einbauen. Bei Minusgraden war das ganz sicher kein Spaß. Deshalb gab es dann beim Italiener lecker Mittag und zwischendurch mal ein bisschen Glühwein zum Aufwärmen 🙂 Das hatten sich die Jungs aber auch echt verdient. 🙂

        Liebe Grüße,
        Rico

        Gefällt mir

  2. Hallo Heike,

    man braucht anscheind ganz schön viel Geduld beim Hausbau.
    Mit Glück schafft ihr es bis Weihnachten. Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen. Aber so eine Bodenplatte ist doch auch schonmal was. : )

    LG
    Laumee

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo heike
    ha ha die beiden kenn ich auch 🙂 die waren auch bei uns.schacka ihr schafft das auch wenn es eng wird bis Weihnachten. Wir wünschen euch auf jeden fall ganz viel Glück und gute Nerven.
    Lg ramona und carsten

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s