Ich habe da mal eine Frage…

Womit habt Ihr eigentlich Deckenleuchten angebracht? Klappdübel? Hohlraumdübel mit Haken?

Freue mich über Eure Kommentare!

Liebe Grüße, Heike

Advertisements

11 Gedanken zu “Ich habe da mal eine Frage…

  1. Hallo Heike,

    kommt drauf an was du für Lampen nimmst 🙂 Wenn du nur einen Haken für eine Hängeleuchte brauchst, würde ich Klappdübel nehmen und direkt das Loch wo das Kabel raus kommt verwenden. Dann musst du gar nicht erst neue Löcher machen. Und wenn du extra Löcher brauchst, aber die Lampe nicht 20kg wiegt, sollten eigentlich auch normale Gipskartonschrauben ausreichen. Ich finde extra Dübel eigentlich unnötig. Außer du hast wirklich größere Lasten.

    Liebe Grüße,
    Rico

    PS: Danke für den Link zum Shop für die Klingelschilder 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo Heike, ist deine Decke nicht mit OSB Platte und dann mit Gips beplankt? Denn dann könntest du ja wunderbar SPAX nehmen. Ansonsten würde ich Rico folgen und Klappdübel nehmen. Grüße Steff

    Gefällt mir

    • Hallo Steff,

      nein OSB wird (bei Akost) nicht an der Decke verbaut, sondern doppellagig Gipskarton. Zumindest im EG. Im DG könnte es auch nur eine Lage sein. Bin ich mir gerade nicht so sicher wie der Standard war. Da wir Auf beiden Etagen Holzkassettendecken haben, haben wir jeweils eine Lage Gips und dann die Holzplatten dran.

      Liebe Grüße,
      Rico

      Gefällt mir

  3. Hallo Heike,

    bei uns ist es zwar noch nicht soweit mit den Lampen aber in unserer alten Wohnung hatten wir ganz normale Rigipsdübel. Unter anderem auch für einen ziemlich schweren Ast, den wir an die Decke gehängt hatten. Bis zum Umzug knapp 8 Jahre später hat immer noch alles super gehalten 😄

    Viele Grüße
    Dana

    Gefällt mir

  4. Klare Empfehlung: Fischer Gipskartondübel GKM – Hinweis hierzu: Die Dübel beim Reinschrauben gut andrücken und nicht überdrehen. Ist der Druck zu gering macht der Dübel schnell eine Umdrehung mehr als es von der Gewindesteigung her notwendig wäre, dadurch bricht viel Gips aus und der Dübel hält schlussendlich nicht. Wenn man während des Reindrehens einen konstanten Druck ausübt, ist der Halt stets sehr gut.

    Es grüßt Sie freundlich,

    Vitus Wimmer
    Ihr Holzhaus-Fachberater
    vom Baubüro Süd der Akost GmbH
    info@bau-dein-schwedenhaus.de
    http://www.bau-dein-schwedenhaus.de

    Gefällt 1 Person

    • Bei den Gipskartondübeln habe ich gute Erfahrung mit Vorbohren gemacht. Einfach ein Loch so groß wie die Spitze vom Dübel und dann bricht auch nix weg. Ohne Vorbohren ist bei mir trotz starkem Druck immer mal was weggeplatzt. Wobei ich dabei bleibe, dass ich für eine leichte Lampe kein Gipskartondübel nehmen würde. Die machen einfach viel zu große Löcher und machen meiner Meinung nach nur bei größerem Gewicht Sinn.

      Liebe Grüße,
      Rico

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s