Freitag, der 13.

Nein, ich bin nicht abergläubisch, wirklich nicht. Aber heute passte irgendwie alles… Ich habe freitags immer nur eine Stunde Unterricht am Vormittag und zwei am Nachmittag. Nach der Vormittagsstunde arbeite ich meistens noch ein paar Stapel in meinem Büro ab oder ich gehe nach Hause, um um dort aufzuräumen. Heute wollte ich einkaufen gehen. Mein…

Vår røde huset – unser rotes Haus

Das klingt nach einem guten Nachfolgernamen für die Zeit nach dem Bau, denn ich habe Blut geleckt und denke, dass ich auf das Bloggen nicht mehr verzichten möchte. So sei es! Gute Nacht 🙂

Der Bauantrag ist da!

Die blauen Mappen befanden sich nur sehr kurz, genauer gesagt, nur zwei Stunden in meinem Besitz. Um kurz nach halb zwei kam die Post und vor einer guten halben Stunde habe ich den Bauantrag bei der Gemeinde eingereicht und mir meinen Stempel geholt.

„Geduld ist eine Kraft, die überwindet…

sie kennt den Weg, ihr ist das Ziel gewiß […]“ Gestern Abend bekam ich noch eine Mail von der Architektin, der Lageplan ist nun fertig und so wie ich ihn mir vorgestellt habe. Jetzt kann es also weitergehen und ich hoffe, dass ich nächste Woche Post von Akost bekomme. Vor Mitte Juni werde ich keine…

Die norwegische Flagge…

…haben wir schon mal: Wenn das kein gutes Omen ist! Übrigens: Die Flagge darf nur an ganz bestimmten Tagen und zu bestimmten Uhrzeiten gehisst werden. Nach Sonnenuntergang darf an offiziellen Gebäuden keine Flagge mehr wehen. Alte und zerschlissene Flaggen dürfen nicht einfach im Müll entsorgt werden, sondern müssen entweder verbrannt oder zerschnitten werden, sodass die…

Evi’s Treppe

Liebe Evi vom Deko-Hus, danke für Dein Treppenbild und dass ich es hier posten darf, denn so möchte ich es auch haben – das wird unsere Treppe! Natürlich nicht so halb gewendelt, das Deko-Hus ist eben ein Axel. Der weiße Handlauf ist toll und die gekalkten Stufen gefallen mir echt gut, vor allem, weil sie…

Für süße Träume…

Wahrscheinlich war es nicht nur in meiner Heimat Ostfriesland früher üblich, dass die Betten im Wohnraum oder eben in der Küche waren; da war es schön warm und gemütlich. In den ostfriesischen Katen waren Butzenbetten in der Wand eingebaut und konnten manchmal mit Türen oder mit Vorhängen geschlossen werden. Meine Schwester hatte früher so ein…