Tag 52 bis 54 – Schleifen, Grundieren und ’ne tolle Nummer

Heute und gestern haben wir unsere Spachtelarbeiten ausgebessert und weiter geschliffen. Diesmal allerdings per Hand, denn das funktioniert ziemlich gut mit besagten Schleifgittern. Wir haben eine Apparatur gekauft, auf die man das Gitter spannen kann und können so viel besser kontrollieren, ob wir die Fläche ausreichend glatt gespachtelt haben. Die Kinderzimmer haben wir fertig grundiert…

Tag 51 – Teure „Giraffe“ und wirres Grabenlabyrinth

Heute Morgen habe ich im Obi ein ziemlich teures Wand- und Deckenschleifgerät – eine „Giraffe“ – ausgeliehen, um die von uns mühsam aufgespachtelte Masse wieder abzuschleifen. Das Gerät ist nicht leicht, aber ansonsten ziemlich gut zu handhaben und vor allem ist die Schleifarbeit schnell erledigt. Zum Glück… das Teil kostet nämlich 51 €/Tag. Das Gerät…

Tag 42 bis 50 – Im Zeichen der Spachtel

Nach langer Abwesenheit melde ich mich heute aus dem Spachtelhaus zurück. Meine Familie hat während meines Landschulheimaufenthaltes ordentlich vorgelegt und so war der erste Spachtelgang bereits ad acta gelegt, als ich am Freitag zurückkam. Mit einem bereits fertig angemischten Finish haben wir dann das zweite Mail gespachtelt. Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht mit „Berliner…

Tag 40 und 41 – Abschied, die vierte…

Am Wochenende haben meine Mutter und ihre Freundin Georgia wieder eifrig gepinselt. Es fehlte noch der zweite Anstrich der Fenster an der Ostseite. Das war nicht hoch und gut mit der Leiter zu machen. Heute haben meine Eltern und mein Schwager OSB-Platten zugeschnitten und auf den Dachboden befördert. Da oben liegen die Lüftungsrohre frei und…

Tag 36 bis 39 – Die inneren Werte zählen

Klar, von außen ist unser Haus wunderschön aber wir wissen ja alle, dass man sich von Äußerlichkeiten nicht blenden lassen soll… Seit Dienstag sind René und Daniel wieder da und arbeiten im Inneren des Hauses weiter. Oben sind alle Wände mit Rigipgsplatten beplankt und auch unten wird es immer weißer. Der Boden oben muss noch…

Tag 34 und 35 – Heizung und Estrich

Heute stelle ich nur ein paar Bilder ein, die die Tage 34 und 35 dokumentieren sollen. Am vergangenen Mittwoch kamen Herr Preller und sein Mitarbeiter wieder und haben die Schläuche für die Fußbodenheizung verlegt, bevor die Estrichbauer sie am Freitag wieder zugegossen haben. Danach war Ruhe auf der Baustelle und zwar bis einschließlich heute. Morgen…

Tag 33 – Das Gerüst ist weg

.Das war eine Überraschung, als ich heute in die Straße fuhr und unser Haus so in voller Pracht und ohne Gerüst zu sehen bekam.  Die Freude war groß – zunächst… Denn dann sah ich eine Unregelmässigkeit in der Fassade, die mit Gerüst nicht zu sehen war. Mir fiel sofort als ich aus dem Auto stieg…

Tag 31 – Dieses war der zweite Streich!

Aber der dritte folgt nicht sogleich, sondern hoffentlich erst in 8 bis 10 Jahren… Nach insgesamt sechs Streichtagen mit 3 bis 4 Anstreichern ist unser Haus gestrichen! Gestern und heute haben wir den Ortgang und die Windbretter gestrichen, außerdem haben die Fassadenbretter und die Fenster den zweiten Anstrich bekommen. Wir haben für unseren Bernd 4×10…

Tag 26 und 27 – Das Dach ist gedeckt!

Heute mussten wir uns schon wieder von zwei tollen Akost-Jungs verabschieden… Danke, Arni und Dirk – ihr wart spitzenklasse! Nur über Euren Musikgeschmack müssen wir nochmal reden…  😉 Bevor sie uns verlassen haben, haben sie aber noch unser Dach eingedeckt und Bilder gemacht, als ich auf dem Weg in die Schule war: Als ich dann…

Tag 25 – Der schönste Giebel der Straße

… ist natürlich unserer! Heute haben Arni und Dirk das Norwegerkreuz und den Ortgang an der Straßenseite angebracht. Das ist tatsächlich das i-Tüpfelchen und macht das Haus noch hübscher. Ich war am Wochenende schon ziemlich mutig und habe mich auf das obere Gerüst gewagt, musste ja sein. Der Giebel brauchte seine Farbe. Jetzt sieht das…